create your own website

MiyoSMART von Hoya

voranschreitender Kurzsichtigkeit entgegenwirken 


Mit innovativen Brillengläsern
die Zunahme der Kurzsichtigkeit bei Kindern verlangsamen

Bis 2050 werden fast 50% der Weltbevölkerung von Kurzsichtigkeit betroffen sein. Das belegt eine Vorhersage auf der Grundlage klinischer Studien des Brien Holden Instituts in Zusammenarbeit mit der WHO (1). Bisher wurde der Zunahme der Kurzsichtigkeit – auch Myopie genannt – bei Kindern und Jugendlichen mit unterschiedlichen Methoden entgegengewirkt. Jetzt gibt es ein Brillenglas, die erste nicht-invasive Korrektionsmethode von HOYA, welche die Zunahme der Kurzsichtigkeit verlangsamen und in einigen Fällen sogar ganz stoppen kann. Das Brillenglas MiYOSMART bildet eine neue Möglichkeit für das Myopie-Management für Kinder. 

Kurzsichtigkeit zählt zu den häufigsten Fehlsichtigkeiten auf der Welt, und das mit steigender Tendenz. Myopie wird aufgrund zunehmender Digitalisierung und von Änderungen im Lebensstil von Kindern laut der Prognose der WHO mit hoher Wahrscheinlichkeit weiter zunehmen. So beschäftigen sich Kinder verstärkt mit digitalen Geräten – besonders aktuell im Homeschooling – und verbringen weniger Freizeit im Freien. Genetische Veranlagung sowie Umweltfaktoren spielen dabei ebenfalls eine Rolle. Die daraus resultierenden Folgen können mangelnde Konzentration oder Einschränkungen beim Spielen und vieles mehr sein. 

„Kurzsichtigkeit kann angeboren sein, tritt aber meist erst später auf. Gerade bei Kindern im Schulalter fällt dies auf, wenn aufgrund schlechten Sehens die Konzentration in der Schule leidet und der Spaß beim Spielen getrübt wird. Durch die veränderte Lebensweise mit vermehrten Nahtätigkeiten und mehr Zeit an digitalen Geräten fokussieren die Kinder vermehrt und über längere Zeiträume nahe Objekte. Die mögliche Folge: Das Längenwachstum des Auges wird gefördert und Kurzsichtigkeit entsteht“, erklärt Josef Pfaller von Optik Peterschelka.

Um die Gesundheit der Augen zu unterstützen, sollten Kinder gemäß Aussagen des Experten viel Zeit im Freien bei Tageslicht verbringen und über eine ausreichende Beleuchtung bei Nahtätigkeiten in Innenräumen verfügen. „Wichtig sind auch Erholungspausen für die Augen – beispielsweise bei längerem Gebrauch von digitalen Geräten. Zur Prävention zählt außerdem der regelmäßige Besuch beim Augenarzt und Augenoptiker, damit eine möglicherweise auftretende Myopie (Kurzsichtigkeit) so früh wie möglich erkannt und korrigiert werden kann. So können sich die Verschlechterung der Sehleistung, die Myopie-Progression und mögliche Komplikationen bei hoher Kurzsichtigkeit vermeiden lassen“, erläutert Sandra Aigner von Optik Peterschelka. 

Das innovative Brillenglas MiYOSMART von HOYA ist die erste nicht-invasive Korrektionsmethode, die nicht nur den durch die Kurzsichtigkeit verur-sachten Refraktionsfehler korrigiert, es kann auch gleichzeitig, durch seine spezielle D.I.M.S. Technologie, die Zunahme der Kurzsichtigkeit verlangsamen. 

Das Einstärkenglas MiYOSMART wurde von HOYA in Zusammenarbeit mit der Polytechnischen Universität Hongkong (PolyU) im Jahre 2015 auf Basis der speziellen und patentierten D.I.M.S. Technologie (Defocus Incorporated Multiple Segments) entwickelt. Die Vorderfläche des Einstärkenglases beinhaltet hunderte kleine Segmente, die alle einen sogenannten myopischen De-fokus im Auge abbilden. Der Aufbau des Brillenglases kann auf diese Weise das Längenwachstums des Auges verlangsamen und bietet gleichzeitig klares Sehen.  

MiYOSMART ist speziell für das Myopie-Management bei Kindern und Jugendlichen ausgelegt. Studien aus dem Jahre 2019 belegen, dass das MiYOSMART das Fortschreiten der Myopie um durchschnittlich 60 % verlangsamen oder völlig zum Stillstand bringen kann (2).  


(1 )Holden B.A., Fricke T.R., Wilson D.A., Jong M., Naidoo K.S., Sankaridurg P., Wong T.Y., Naduvilath T.J., Resniko, S. Global Prevalence of Myopia and High Myopia and Temporal Trends from 2000 through 2050. American Academy of Ophthalmology. 05/2016, vol. 123, no. 5, p. 1036–1042. https://doi.org/10.1016/j.ophtha.2016.01.006, https://www.who.int/blindness/causes/MyopiaReportforWeb.pdf
(2) Lam CSY, Tang WC, Tse DY, Lee RPK, Chun RKM, Hasegawa K, Qi H, Hatanaka T, To CH. Defocus Incorporated Multiple Segments (DIMS) spectacle lenses slow myopia progression: a 2-year randomized clinical trial. British Journal of Ophthalmology. Published Online First: 29 May 2019. doi: 10.1136/bjophthalmol-2018-313739



Wir beraten Sie und Ihr Kind gerne ausführlich zu den innovativen Brillengläsern MiyoSmart.
Vereinbaren Sie gerne einen Beratungstermin. Wir freuen uns auf Sie!

Optik Peterschelka KG | Salzburger Straße 56 | 5110 Oberndorf bei Salzburg